Jahresbericht 2020 der Michel Gruppe AG

Jahresbericht 2020 der Michel Gruppe AG

Das Jahr 2020 wird in verschiedenen Hinsichten als ein intensives und forderndes Jahr in die Geschichtsschreibung der Michel Gruppe eingehen. Erfreulicherweise konnte das neue Wirtschaftsgebäude in Willigen seine Tore öffnen – zumindest für die Patientinnen, Patienten und Mitarbeitenden. Eine wesentliche personelle Veränderung betrifft die Wahl von Matthias Güdel zum Nachfolger von Christian Pfammatter als Direktor der Privatklinik Meiringen per Mai 2021. Mit einer neuen Abteilung «Guest Relation» verfeinert die Rehaklinik Hasliberg ihr Angebot zur Steigerung der Kundenorientierung und der Patientenzufriedenheit.
 

Wer von den über 130 Teilnehmenden am Personalskitag vom 15. Februar 2020 hätte gedacht, dass es für eine sehr lange Zeit der letzte Anlass sein würde, der ungezwungen, ohne Abstand und Masken erlebt werden durfte? Bereits 10 Tage später mussten die ersten Veranstaltungen in der Michel Gruppe AG abgesagt werden – Covid-19 war auch in der Michel Gruppe angekommen. Am 2. März wurde der Pandemieführungsstab zum ersten Mal einberufen. Dieses Gremium beurteilte fortan die aktuelle Lage und koordinierte die Massnahmen in den Institutionen. Bis zum Jahresende erfolgten 62 Sitzungen dieses Stabes und unzählige weitere bilaterale Treffen und Absprachen zur Eindämmung der Pandemie.

Erstaunlich, dass trotz geschlossenen Landesgrenzen und immer weitergehenden Einschränkungen die Arbeiten am neuen Wirtschaftsgebäude im Zentrum des Areals in Willigen ohne wesentliche Verzögerungen weitergeführt werden konnten. Ende November war es dann soweit, das Gebäude mit drei Restaurant-Bereichen konnte termingerecht eröffnet und damit ein weiterer grosser Schritt des Verpflegungskonzeptes 2020 abgeschlossen werden. Moderne, grosszügige Räumlichkeiten und eine Infrastruktur nach aktuellstem gastronomischen Stand erwarten heute Patientinnen und Patienten, Mitarbeitende und – sobald es die aktuelle Lage zulässt – auch Besucherinnen und Besucher.

Durch die WHO wurde das Jahr 2020 zum internationalen Jahr der Pflegenden und Hebammen erklärt. Mit verschiedenen gemeinsamen Aktionen über das Jahr hinweg, brachten die Pflegeleitungen der Privatklinik Meiringen, der Rehaklinik Hasliberg und der Stiftung Helsenberg den Mitarbeitenden das Thema näher.

Der Verwaltungsrat hat Matthias Güdel, Spitalleiter Sonnenhofspital und Mitglied der Geschäftsleitung der Lindenhofgruppe, zum Nachfolger von Klinikdirektor der Privatklinik Meiringen Dr. Christian Pfammatter gewählt, der im Sommer 2021 in Pension gehen wird. Matthias Güdel hat Anfang Mai 2021 die Leitung übernommen.

Mit der im Berichtsjahr realisierten, neuen Abteilung «Guest Relation», die sich als zentrale Drehscheibe für alle Anliegen der Patientinnen und Patienten verantwortlich zeigt, sowie dem neuen Angebot der ambulanten Vor- und Nachsorge im Ambulatorium in Bern, soll die Patientenzufriedenheit in der Rehaklinik Hasliberg weiter gesteigert werden. Sehr erfreulich ist zudem der neue Leistungsauftrag des Kantons Bern für die internistische und onkologische Rehabilitation ab Juli 2021.

Nach intensiven Abklärungen verschiedener Projekte zur Errichtung eines Neubaus in der Region Interlaken durch die Leitung der Stiftung Helsenberg, zeigt sich eine neue Lösung. Anstelle eines Neubaus wird die Michel Gruppe für die Bewohnerinnen und Bewohner des Mosaiks Interlaken und Ringgenberg am heutigen Standort in Unterseen einen Ersatzbau realisieren.

Zahlreiche weitere Projekte und Meilensteine konnten im Berichtsjahr verwirklicht oder weiterentwickelt werden. In den Jahresberichten der einzelnen Institutionen sind diese aufgeführt. Die Jahresberichte 2020 der Institutionen der Michel Gruppe AG sind nachfolgend aufgeführt.

Auch in den Institutionen der Michel Gruppe AG war das Coronavirus allgegenwärtig und beeinflusste den Alltag erheblich. Die Institutionen schätzen sich aber glücklich, dass es zu wenig Krankheitsfällen bei Patientinnen und Patienten wie bei Mitarbeitenden gekommen ist.

Dem Verwaltungsrat ist es ein grosses Anliegen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich für ihren Einsatz, die ausserordentliche Bereitschaft und das grosse Engagement im Pandemiejahr 2020 zum Wohle der Patientinnen und Patienten zu danken.